Knusperhaus Vier Jahreszeiten

Haben Sie schon mal ein Haus gebacken?
Heimwerker und Bäcker ans Werk!
Ich liefere Ihnen die Bauanleitung für 4 verschiedene gebackene Häuschen passend zur jeweiligen Jahreszeit.



Für alle Häuser:

1. Grundteig zubereiten und ca. 1/2cm dick ausrollen.

2. Hausteile auf Backpaier zeichnen und ausschneiden. Zweimal die Front, zweimal das Seitenteil, zweimal die Dachplatte und das Spitzdach oder einmal für das Flachdach.

3. Restteig zusammenkneten und zwischen zwei Lagen Backpapier zur Bodenplatte ( ca. Größe des Backblechs9 ausrollen.

4. Bei mittlerer Hitze 20 bis 30 Minuten auf dem Backpapier ausbacken. Zum Auskühlen auf einen Rost legen.

5. Möglichst über Nacht auskühlen lassen.

6. Die Bodenplatte (zum Transport des fertigen Hauses) auf einen ausreichend großen, stabilen Untergrund legen(Holzbrett, Tortenplatte, mit Alufolie verkleidetet Backblech, o.ä.)

7. Aufrichten der Seitenwände mit Klebemasse

8. Das Auflegen des Daches:
Erst mit dem Dach (Flachdach /Spitzdach) beginnen , wenn die Grundmauern Ihres Hauses festgeworden sind.

Bauteilaufbau:






Frühlingshaus

Grundteig: herzhafter Mürbteig

900g Mehl
199g Speisestärke
6 Eier
1 Teelöffel Salz
250g geriebener Emmentaler Käse
400g Butter oder Margarine


Mehl und Speisestärke auf eine Arbeitsfläche geben, in die Mitte eine Vertiefung schieben, Eier, Salz und Käse hineingeben. butteroder Margarine in Flöckchen an den Rand setzen und alles zu einem glatten Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie verpacken ca. 30 Minuten kaltstellen. Teig gleich auf dem Back- Papier ca. einen halben cm dick ausrollen. Dann nach Arbeitsanleitung Knusperhaus weiterverfahren.

Klebemasse Frühlingshaus

Käsecreme oder Schmelzkäse.
Vorgestrichene Seitenteile und Giebelteile im rechten Winkel mit Klebemasse aneinander und auf die Bodenplatte kleben. Andrücken und warten, bis die Creme hält.

Anleitung Frühlingshaus
Mürbteig vorbereiten, Hausteile ausschneiden und ddabacken Mit einer Käsecreme zusammensetzen. Die Dachplattformen werden nicht zum Spitzdach zusammengesetzt, sondern als Decke eingezogen. Das Dach decken Sie mit Kresse. Die handelsüblichen Kressekörbchen aus Kunststofff sind zugleich wasserdichte Unterlagen und ideale Ziegeln. Mit Radieschenröschen, Gurkenscheiben und Salzbrezeln wird dekoriert. Im Hof streuen Sie Sesamkörner. Fertig ist das Frühlings, oster, oder Muttertagshaus.

Wichig: Das Frühlingshaus hält nur 2 Tage!




Sommerhaus

Grundteig: Süßer Pfefferkuchenteig;

375g Honig
100g Schmalz
50g Zucker
125g Speisestärke
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 gestr. TL Zimt
1 gestr. TL gemahlene Nelken
1 gestr. TL Kardamom
abgeriebene Schale von einer Zitrone
1 Ei

Honig, schmalz und Zucker erwärmen, in eine hohe Schüssel geben und erkalten lassen. Speisestärke, 1/3 der Mehlmenge, Backpulver, Zimt, Nelken, Kardamom, Zitronenschale und Ei daraufgeben, und alles mit einem Handrührgerät auf der höchsten Schaltstufe gut verrühren, den Teig durchkneten und kaltstellen.
Als Alternative zum Pfefferkuchenteig eignet sich auch ein normaler, süßer Mürbteig.

Klebemasse Sommerhaus, Zuckerguß:
250g Puderzucker
1 Eiweiß
1 EL Zitronensaft
Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieselnlassen und soviel Zitronensaft untermischen, daß ein dicker weißer Zuckerguß entsteht.

Anleitung Sommerhaus: Hausteile backen und mit Zuckerguß zusammensetzen. Unser Haus hat einen italienischen Putz aus Zuckerguß. Geleefrüchte decken das Dach. Zuckerperlen verzieren Fenster und Fassaden. Im Garten sprießen Zuckerblumen von grünem Kokosraspelgras. (Mit Lebensmittelfarbe Kokosflocken einfärben, über Nacht trocknen lassen.) Für Richtfest, Polterabende, Sommerfest ist das Sommerhaus ein witziges Mitbringsel.



Herbsthaus

Grundteig: Süßer Pfefferkuchenteig;

375g Honig
100g Schmalz
50g Zucker
125g Speisestärke
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 gestr. TL Zimt
1 gestr. TL gemahlene Nelken
1 gestr. TL Kardamom
abgeriebene Schale von einer Zitrone
1 Ei

Honig, schmalz und Zucker erwärmen, in eine hohe Schüssel geben und erkalten lassen. Speisestärke, 1/3 der Mehlmenge, Backpulver, Zimt, Nelken, Kardamom, Zitronenschale und Ei daraufgeben, und alles mit einem Handrührgerät auf der höchsten Schaltstufe gut verrühren, den Teig durchkneten und kaltstellen.
Als Alternative zum Pfefferkuchenteig eignet sich auch ein normaler, süßer Mürbteig.

Klebemasse Herbsthaus, Zuckerguß:
250g Puderzucker
1 Eiweiß
1 EL Zitronensaft
Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieselnlassen und soviel Zitronensaft untermischen, daß ein dicker weißer Zuckerguß entsteht.

Anleitung zum Herbsthaus:

Hausteile abbacken und mit Zuckerguß zusammensetzen. Front und Dach ebenfalls mit Zuckerguß bestreichen, mit halbierten Walnußkernen und Sesamsamen verzieren. Kandierte Kirschen für die Fenster. die Türe ist eine Trockenbirne, der Kohlenhaufen aus Backpflaumen, das Pflaster halbierte Mandeln. Die Blätter sind aus Schokolade fertig gekauft. Aus Marzipan geformte Trauben und Ingwerstäbchen umrahmen die Fassade. Das Herbsthaus ist eine nette, vorweihnachtliche Bastel- und Geschenkidee.







Winterhaus

Grundteig: Süßer Pfefferkuchenteig;

375g Honig
100g Schmalz
50g Zucker
125g Speisestärke
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 gestr. TL Zimt
1 gestr. TL gemahlene Nelken
1 gestr. TL Kardamom
abgeriebene Schale von einer Zitrone
1 Ei

Honig, schmalz und Zucker erwärmen, in eine hohe Schüssel geben und erkalten lassen. Speisestärke, 1/3 der Mehlmenge, Backpulver, Zimt, Nelken, Kardamom, Zitronenschale und Ei daraufgeben, und alles mit einem Handrührgerät auf der höchsten Schaltstufe gut verrühren, den Teig durchkneten und kaltstellen.
Als Alternative zum Pfefferkuchenteig eignet sich auch ein normaler, süßer Mürbteig.

Klebemasse Winterhaus, Zuckerguß:
250g Puderzucker
1 Eiweiß
1 EL Zitronensaft
Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieselnlassen und soviel Zitronensaft untermischen, daß ein dicker weißer Zuckerguß entsteht.

Anleitung zum Winterhaus:

Hausteile abbacken und mit Zuckerguß zusammensetzen. Schokolinsen und Kokosraspeln für die Fassadenverkleidung. Schlitten, Ski und Schneemann sind aus Marzipan. Der Brezelzaun wird aus Lebkuchenteigresten geformt. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit gebacken, ist dieses Haus ein gelungener Schmuck für jeden Tisch.



Mit freundlicher Genehmigung von Toppits